accessibility.sr-only.opening-hours-term

Horaires

Musée et boutique et restauration

  • openinghours.days.long.tuesday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.wednesday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.friday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.monday Fermé

Bibliothèque

  • openinghours.days.long.tuesday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.wednesday openinghours.and openinghours.days.long.friday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.saturday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.monday Fermé

An Feiertagen geschlossen

Horaires particuliers

  • Fête nationale Suisse 01.08.2024 10:00 - 19:00

  • Longue nuit des musées 07.09.2024 10:00 - 17:00
    18:00 - 23:59

  • Longue nuit des musées 08.09.2024 0:00 - 2:00
    10:00 - 17:00

  • Knabenschiessen 09.09.2024 Fermé

  • Journée des familles 20.10.2024 10:00 - 17:00

  • Veille de Noël 24.12.2024 10:00 - 14:00

  • Noël 25.12.2024 10:00 - 17:00

  • Saint Etienne 26.12.2024 10:00 - 17:00

  • 27.12.2024 10:00 - 17:00

  • 28.12.2024 10:00 - 17:00

  • 29.12.2024 10:00 - 17:00

  • 30.12.2024 10:00 - 17:00

  • Saint-Sylvestre 31.12.2024 10:00 - 17:00

  • Nouvel an 01.01.2025 10:00 - 17:00

  • Saint Berchtold 02.01.2025 10:00 - 19:00

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Afficher tout

Horaires

Musée et boutique et restauration

  • openinghours.days.long.tuesday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.wednesday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.friday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.monday Fermé

Bibliothèque

  • openinghours.days.long.tuesday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.wednesday openinghours.and openinghours.days.long.friday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.saturday Ouvert jusqu’à openinghours.days.long.monday Fermé

An Feiertagen geschlossen

Horaires particuliers

  • Fête nationale Suisse 01.08.2024 10:00 - 19:00

  • Longue nuit des musées 07.09.2024 10:00 - 17:00
    18:00 - 23:59

  • Longue nuit des musées 08.09.2024 0:00 - 2:00
    10:00 - 17:00

  • Knabenschiessen 09.09.2024 Fermé

  • Journée des familles 20.10.2024 10:00 - 17:00

  • Veille de Noël 24.12.2024 10:00 - 14:00

  • Noël 25.12.2024 10:00 - 17:00

  • Saint Etienne 26.12.2024 10:00 - 17:00

  • 27.12.2024 10:00 - 17:00

  • 28.12.2024 10:00 - 17:00

  • 29.12.2024 10:00 - 17:00

  • 30.12.2024 10:00 - 17:00

  • Saint-Sylvestre 31.12.2024 10:00 - 17:00

  • Nouvel an 01.01.2025 10:00 - 17:00

  • Saint Berchtold 02.01.2025 10:00 - 19:00

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Afficher tout

Focus

Aus dem Schatten geholt. Unbekannte Pionierinnen sichtbar machen

| accessibility.time_to

avec Dr. Franziska Rogger et Prof. Liliana Heimberg

Die Multimedia-Präsentation Hommage 2021 ehrt die Frauen, die sich während Jahrzehnten für Verbesserungen im Leben der Schweizerinnen eingesetzt haben. Sie holt sie im übertragenen und im eigentlichen Sinn aus dem Schatten. Die Geschichtsschreibung hat lange stark auf den Sieg in den letzten Tagen des Frauenstimm- und Wahlrechtskampfes fokussiert. Die Fokusveranstaltung gibt den Frauen eine Stimme, die auf manchem Gebiet den Boden dazu so lange bereiteten, bis die Männer „Ja“ sagten, um "diesem G`schtürm" entnervt ein Ende zu bereiten.

Liliana Heimberg, die Projektleiterin von Hommage 2021, spricht zur Entstehung der Projektion. Die Historikerin Franziska Rogger stellt ausgewählte Hörstücke vor, die sie in den letzten 30 Jahren mit vielen Frauen aus persönlichem Forschungsinteresse auf Band aufgenommen hat. Sie repräsentieren das breite Spektrum aktiver Schweizerinnen, die sich vor 1971 auf verschiedensten Gebieten für das Wohl der Frauen einsetzten, und sich damit – wie sie erklärten – um das Gesamtwohl der Gesellschaft und des Vaterlandes bemühten. Jedes dieser authentischen Interviews zeigt aus eigener Erfahrung ein spezielles Problem, dem sich die Frauen ausgesetzt sahen: Sexuelle Belästigung, Arbeitsverbot, keinen Lohn...

Ablauf der Veranstaltung:

- 18.30 Uhr Gespräch und Vorstellung der Hörstücke
- 19.30 Uhr Gemeinsame Betrachtung der Projektion

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Reservation ist obligatorisch.

Accès 18:00 h

Landesmuseum Zürich
Auditorium Pixel

Museumstrasse 2
8021 Zürich

Cet événement appartient au passé.

Dr. Franziska Rogger

Foto Franziska Rogger | © Yoshiko Kusano
Franziska Rogger, lange Jahre Archivarin der Uni Bern, arbeitet als freischaffende Historikerin. Mit ihren authentischen Forschungen belegt sie, dass die Annahme des Frauenstimm- und Wahlrechts 1971 kein eruptives Ereignis war. Ihre Bücher "Gebt den Schweizerinnen ihre Geschichte" und "Wir wollen auf das Stimmrecht hinarbeiten" zeigen, wie die Schweizerinnen innerhalb demokratischer Spielregeln über Jahrzehnte den Boden für dieses Recht bereiteten. Ihre Erkenntnisse sind die Grundlagen der Panorama-Projektion Hommage-Omaggio-Omagi 2021 und der Begleitveranstaltungen.

Prof. Liliana Heimberg

Liliana Heimberg | © Patrick Studer
Liliana Heimberg ist Regisseurin, Theaterpädagogin und an der ZHdK in der Forschung tätig. Sie hat wiederholt Projekte zu den unbekannten Leistungen der Frauen in der Schweiz realisiert. So 2018 mit ihrer gesamtschweizerischen Inszenierung 1918.CH zum Landesstreik in Olten und im Sommer 2021 mit der Projektion auf dem Bundesplatz Hommage-Omaggio-Omagi 2021, derzeit zu sehen im Landesmuseum.

L'exposition

Keyvisual

En Suisse, les femmes ont longtemps été privées de leurs droits civils et politiques. Depuis le XIXe siècle, la lutte pour les droits des femmes fut âpre et le chemin menant à la participation politique semé d’embûches. L’octroi du droit de vote et d’élection aux femmes en 1971 fut une victoire décisive dans le long combat pour l’égalité des droits. Dans une projection multilingue présentant plus de 350 photographies d’époque, l’association Hommage 2021 témoigne de manière saisissante des actions courageuses et du grand engagement des femmes dans leur lutte pour les droits politiques.

Cette projection a été conçue à l’occasion du 50e anniversaire du vote historique de 1971 et présentée sur la place Fédérale à Berne. Grâce au partenariat avec l’association Hommage 2021 et au soutien de la Fondation Gebert Rüf, le Musée national Zurich vous permet de découvrir cette fresque historique multimédia.

En savoir plus sur l’exposition