accessibility.sr-only.opening-hours-term

Uras d'avertura

Museum, butia e bistro

  • openinghours.days.long.tuesday Avert fin openinghours.days.long.wednesday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.friday Avert fin openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.monday serrà

Biblioteca

  • openinghours.days.long.tuesday Avert fin openinghours.days.long.wednesday openinghours.and openinghours.days.long.friday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.saturday Avert fin openinghours.days.long.monday serrà

An Feiertagen geschlossen

Uras d'avertura spezialas

  • Nationalfeiertag 01.08.2024 10:00 - 19:00

  • Lange Nacht der Museen 07.09.2024 10:00 - 17:00
    18:00 - 23:59

  • Lange Nacht der Museen 08.09.2024 0:00 - 2:00
    10:00 - 17:00

  • Knabenschiessen 09.09.2024 serrà

  • Familientag 20.10.2024 10:00 - 17:00

  • Heiliger Abend 24.12.2024 10:00 - 14:00

  • Weihnachten 25.12.2024 10:00 - 17:00

  • Stephanstag 26.12.2024 10:00 - 17:00

  • 27.12.2024 10:00 - 17:00

  • 28.12.2024 10:00 - 17:00

  • 29.12.2024 10:00 - 17:00

  • 30.12.2024 10:00 - 17:00

  • Silvester 31.12.2024 10:00 - 17:00

  • Neujahr 01.01.2025 10:00 - 17:00

  • Berchtoldstag 02.01.2025 10:00 - 19:00

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Mussar tut

Uras d'avertura

Museum, butia e bistro

  • openinghours.days.long.tuesday Avert fin openinghours.days.long.wednesday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.friday Avert fin openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.monday serrà

Biblioteca

  • openinghours.days.long.tuesday Avert fin openinghours.days.long.wednesday openinghours.and openinghours.days.long.friday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.saturday Avert fin openinghours.days.long.monday serrà

An Feiertagen geschlossen

Uras d'avertura spezialas

  • Nationalfeiertag 01.08.2024 10:00 - 19:00

  • Lange Nacht der Museen 07.09.2024 10:00 - 17:00
    18:00 - 23:59

  • Lange Nacht der Museen 08.09.2024 0:00 - 2:00
    10:00 - 17:00

  • Knabenschiessen 09.09.2024 serrà

  • Familientag 20.10.2024 10:00 - 17:00

  • Heiliger Abend 24.12.2024 10:00 - 14:00

  • Weihnachten 25.12.2024 10:00 - 17:00

  • Stephanstag 26.12.2024 10:00 - 17:00

  • 27.12.2024 10:00 - 17:00

  • 28.12.2024 10:00 - 17:00

  • 29.12.2024 10:00 - 17:00

  • 30.12.2024 10:00 - 17:00

  • Silvester 31.12.2024 10:00 - 17:00

  • Neujahr 01.01.2025 10:00 - 17:00

  • Berchtoldstag 02.01.2025 10:00 - 19:00

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Mussar tut

Fokus

Aus dem Schatten geholt. Unbekannte Pionierinnen sichtbar machen

| accessibility.time_to

mit Dr. Franziska Rogger und Prof. Liliana Heimberg

Die Multimedia-Präsentation Hommage 2021 ehrt die Frauen, die sich während Jahrzehnten für Verbesserungen im Leben der Schweizerinnen eingesetzt haben. Sie holt sie im übertragenen und im eigentlichen Sinn aus dem Schatten. Die Geschichtsschreibung hat lange stark auf den Sieg in den letzten Tagen des Frauenstimm- und Wahlrechtskampfes fokussiert. Die Fokusveranstaltung gibt den Frauen eine Stimme, die auf manchem Gebiet den Boden dazu so lange bereiteten, bis die Männer „Ja“ sagten, um "diesem G`schtürm" entnervt ein Ende zu bereiten.

Liliana Heimberg, die Projektleiterin von Hommage 2021, spricht zur Entstehung der Projektion. Die Historikerin Franziska Rogger stellt ausgewählte Hörstücke vor, die sie in den letzten 30 Jahren mit vielen Frauen aus persönlichem Forschungsinteresse auf Band aufgenommen hat. Sie repräsentieren das breite Spektrum aktiver Schweizerinnen, die sich vor 1971 auf verschiedensten Gebieten für das Wohl der Frauen einsetzten, und sich damit – wie sie erklärten – um das Gesamtwohl der Gesellschaft und des Vaterlandes bemühten. Jedes dieser authentischen Interviews zeigt aus eigener Erfahrung ein spezielles Problem, dem sich die Frauen ausgesetzt sahen: Sexuelle Belästigung, Arbeitsverbot, keinen Lohn...

Ablauf der Veranstaltung:

- 18.30 Uhr Gespräch und Vorstellung der Hörstücke
- 19.30 Uhr Gemeinsame Betrachtung der Projektion

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Reservation ist obligatorisch.

Einlass 18:00

Landesmuseum Zürich
Auditorium Pixel

Museumstrasse 2
8021 Zürich

Dieser Anlass liegt in der Vergangenheit.

Dr. Franziska Rogger

Foto Franziska Rogger | © Yoshiko Kusano
Franziska Rogger, lange Jahre Archivarin der Uni Bern, arbeitet als freischaffende Historikerin. Mit ihren authentischen Forschungen belegt sie, dass die Annahme des Frauenstimm- und Wahlrechts 1971 kein eruptives Ereignis war. Ihre Bücher "Gebt den Schweizerinnen ihre Geschichte" und "Wir wollen auf das Stimmrecht hinarbeiten" zeigen, wie die Schweizerinnen innerhalb demokratischer Spielregeln über Jahrzehnte den Boden für dieses Recht bereiteten. Ihre Erkenntnisse sind die Grundlagen der Panorama-Projektion Hommage-Omaggio-Omagi 2021 und der Begleitveranstaltungen.

Prof. Liliana Heimberg

Liliana Heimberg | © Patrick Studer
Liliana Heimberg ist Regisseurin, Theaterpädagogin und an der ZHdK in der Forschung tätig. Sie hat wiederholt Projekte zu den unbekannten Leistungen der Frauen in der Schweiz realisiert. So 2018 mit ihrer gesamtschweizerischen Inszenierung 1918.CH zum Landesstreik in Olten und im Sommer 2021 mit der Projektion auf dem Bundesplatz Hommage-Omaggio-Omagi 2021, derzeit zu sehen im Landesmuseum.

Die Ausstellung

Keyvisual

Lange blieben die Frauen in der Schweiz von zivilen und politischen Rechten ausgeschlossen. Das Ringen um Frauenrechte seit dem 19. Jahrhundert war zäh, der Weg zur politischen Partizipation steinig. Das 1971 eingeführte Frauenstimm- und Wahlrecht war ein entscheidender Schritt im Kampf um die Umsetzung der Rechtsgleichheit. Mehr als 350 historische Bilder wurden in der mehrsprachigen Projektion des Vereins Hommage 2021 verarbeitet und zeigen eindrücklich die immensen Leistungen der Frauen auf dem Weg zu ihren politischen Rechten.

Die Projektion entstand zum 50-jährigen Jubiläum der historischen Abstimmung und wurde auf dem Berner Bundesplatz gezeigt. Dank einer Partnerschaft mit dem Verein Hommage 2021 und der Unterstützung der Gebert Rüf Stiftung ist die Multimediashow nun auch im Landesmuseum Zürich zu sehen.

Die Projektion ist in den vier Landessprachen gehalten und ist daher nicht auf Englisch verfügbar.

Details zur Ausstellung

Weitere Veranstaltungen