Öffnungszeiten

Museum & Bistro

Mo – So geschlossen

Boutique

Mo – So geschlossen

Bibliothek

Di – Mi, Fr geschlossen

Do geschlossen

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

Fr 2.4.2021 10:00 – 17:00 Karfreitag

So 4.4.2021 10:00 – 17:00 Ostern

Mo 5.4.2021 10:00 – 17:00 Ostermontag

Mo 19.4.2021 geschlossen Sechseläuten

Sa 1.5.2021 10:00 – 17:00 Tag der Arbeit

Do 13.5.2021 10:00 – 17:00 Auffahrt

So 23.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingsten

Mo 24.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingstmontag

So 1.8.2021 10:00 – 17:00 Nationalfeiertag Schweiz

Sa 4.9.2021 18:00 – 0:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

So 5.9.2021 0:00 – 2:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

Mo 13.9.2021 geschlossen Knabenschiessen

Di 21.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 22.12.2021 10:00 – 17:00

Do 23.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 24.12.2021 10:00 – 14:00 Heiliger Abend

Sa 25.12.2021 10:00 – 17:00 Weihnachten

So 26.12.2021 10:00 – 17:00 Stephanstag

Mo 27.12.2021 10:00 – 17:00

Di 28.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 29.12.2021 10:00 – 17:00

Do 30.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 31.12.2021 10:00 – 17:00

Alle anzeigen

Öffnungszeiten

Museum & Bistro

Mo – So geschlossen

Boutique

Mo – So geschlossen

Bibliothek

Di – Mi, Fr geschlossen

Do geschlossen

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

Fr 2.4.2021 10:00 – 17:00 Karfreitag

So 4.4.2021 10:00 – 17:00 Ostern

Mo 5.4.2021 10:00 – 17:00 Ostermontag

Mo 19.4.2021 geschlossen Sechseläuten

Sa 1.5.2021 10:00 – 17:00 Tag der Arbeit

Do 13.5.2021 10:00 – 17:00 Auffahrt

So 23.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingsten

Mo 24.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingstmontag

So 1.8.2021 10:00 – 17:00 Nationalfeiertag Schweiz

Sa 4.9.2021 18:00 – 0:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

So 5.9.2021 0:00 – 2:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

Mo 13.9.2021 geschlossen Knabenschiessen

Di 21.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 22.12.2021 10:00 – 17:00

Do 23.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 24.12.2021 10:00 – 14:00 Heiliger Abend

Sa 25.12.2021 10:00 – 17:00 Weihnachten

So 26.12.2021 10:00 – 17:00 Stephanstag

Mo 27.12.2021 10:00 – 17:00

Di 28.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 29.12.2021 10:00 – 17:00

Do 30.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 31.12.2021 10:00 – 17:00

Alle anzeigen

Museum geschlossen

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Coronavirus bleibt das Landesmuseum bis auf Weiteres geschlossen. Alle Führungen und Veranstaltungen fallen aus.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und hoffen, Sie bald wieder begrüssen zu dürfen.

Während der Museumsschliessung bieten wir Ihnen die folgenden digitalen Inhalte an.

Virtuelle Rundgänge

Der erschöpfte Mann

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung, mit weiterführenden Informationen, Videos vom Ausstellungsaufbau und Audioguide.

Rundgang beginnen

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter

Virtueller Rundgang durch die vergangene Ausstellung «Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter», mit weiterführenden Informationen und Hörstationen.

Rundgang beginnen

Grönland 1912

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung mit Fotos, Filmen und Hörstation.

Rundgang beginnen

Virtuelle Führungen

Video-Führungen - Bettgeschichten

17. Jahrhundert – Repräsentation und Schutz

Das Himmelbett ist das wertvollste Möbel des Hausrats. Betthimmel und -vorhänge schützen vor Schmutz und Kälte. Geschlafen wird erhöht und in Schräglage. Man trägt ein schlichtes Hemd und eine wärmende Haube.

18. Jahrhundert – Nachthemd

Als Nachtgewand wird das Taghemd sowie eine Nachthaube getragen.

20. Jahrhundert – Alles aus einem Guss

Das Schlafzimmer ist der privateste Raum der Wohnung. Die Aussteuer ist beliebt und weit verbreitet. Als Nachtgewand trägt der Mann einen Pyjama. Der Zweiteiler wird nur von der modernen Frau getragen.

20. Jahrhundert – Individuell und multifunktional

Nach 1960 wird das Bett zum Zentrum des privaten Tagesablaufs. Man braucht es quasi nicht mehr zu verlassen.

Weitere Video-Führungen

Der Allianzteppich

Der sogenannte «Allianzeppich» ist ein Highlight der Ausstellung «Geschichte Schweiz». Der Wandteppich, entstanden um 1705 und 1723, zeigt die Erneuerung der Soldallianz zwischen der Eidgenossenschaft und dem französischen König Louis XIV. Denise Tonella, Kuratorin beim Schweizerischen Nationalmuseum, erklärt einige der vielen Details in der Darstellung, die von diesem historischen Ereignis erzählen.

Weiterführende Artikel zu den Themen im Video:

Auf ins Museum! Video-Führung für Kinder

Ein Museumsbesuch ist ein spannendes Abenteuer: Es gibt so viele Schätze und wertvolle Dinge. Willkommen auf der Entdeckungsreise durch das Landesmuseum Zürich!

Der römische Goldschmuck aus Lunnern (ZH)

Bei Lunnern in der Gemeinde Obfelden (ZH) wurden 1741 verschiedene römische Funde entdeckt. Der damalige Landvogt Johann Jakob Scheuchzer (1699–1761) veranlasste noch im selben Jahr Grabungen, bei denen nebst verschiedenen Gebäuden, einem Gräberfeld und diversen Objekten ein 350 Gramm schwerer römischer Goldschmuck und mehr als 80 Silbermünzen zutage kamen.

Weiterführende Artikel zu den Themen im Video:

Blogartikel

Auf unserem Blog gibt es mehrmals pro Woche spannende Artikel aus und rund um die Schweiz und ihre Geschichte.

Katrin Brunner

22. Januar 2021

Alltag an der Grenze

Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs sicherte die Schweiz sofort ihre Grenzen. So auch die Linie entlang des Rheins. Tagebücher geben einen Einblick in den Alltag der Grenzwächter.

Weiterlesen

René Roca

20. Januar 2021

Schweiz und USA: Schwesterrepubliken

Auf den ersten Blick scheinen die USA und die Schweiz zwei sehr unterschiedliche Staaten zu sein. Umso überraschender ist der Blick auf die gemeinsame Vergangenheit. Dieser zeigt, wie eng die politischen Systeme der beiden Staaten miteinander verwandt sind.

Weiterlesen

Frédéric Rossi

18. Januar 2021

Die schöne Curchod

Wie Suzanne Necker, geborene Curchod (1737–1794) – Mutter von Madame de Staël und bekannt für ihre Schönheit – aus Angst zu früh begraben zu werden den Umgang mit ihrem Leichnam minuziös plante.

Weiterlesen
Alle Blogbeiträge

Podcasts

Der erschöpfte Mann - Teil 1: Von der Antike zum Ersten Weltkrieg

Publiziert am 3. November 2020

In diesem zweiteiligen Podcast gehen wir mit den beiden Gastkuratoren Juri Steiner und Stefan Zweifel durch die Ausstellung und treffen auf gefallene Helden und leidende Körper, aber auch auf kreative Aussenseiter und alternative Lebensentwürfe, die uns Hoffnung für künftige Möglichkeiten geben.

Im ersten Teil schauen wir auf Männlichkeitsbilder der Antike, des Mittelalters und der Zeit vor dem ersten Weltkrieg.

Jetzt anhören

Social Media

Auf unseren Social-Media-Kanälen offerieren wir «History to go»: kurze und unterhaltende Posts aus der Vergangenheit.

Wonach suchen Sie?