Öffnungszeiten

Museum, Bistro & Boutique

Di – Mi 10:00 - 17:00

Do 10:00 - 19:00

Fr – So 10:00 - 17:00

Bibliothek

Di – Mi, Fr 10:00 - 18:00

Do 10:00 - 19:00

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

Di, 21.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 22.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 23.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 24.12.2021 10:00 - 14:00, Heiliger Abend

Sa, 25.12.2021 10:00 - 17:00, Weihnachten

So, 26.12.2021 10:00 - 17:00, Stephanstag

Mo, 27.12.2021 10:00 - 17:00

Di, 28.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 29.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 30.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 31.12.2021 10:00 - 17:00

Sa, 1.1.2022 10:00 - 17:00, Neujahr

So, 2.1.2022 10:00 - 17:00, Berchtoldstag

Fr, 15.4.2022 10:00 - 17:00, Karfreitag

So, 17.4.2022 10:00 - 17:00, Ostern

Mo, 18.4.2022 10:00 - 17:00, Ostermontag

Mo, 25.4.2022 geschlossen, Sechseläuten

So, 1.5.2022 10:00 - 17:00, Tag der Arbeit

Do, 26.5.2022 10:00 - 17:00, Auffahrt

So, 5.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingsten

Mo, 6.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingstmontag

Alle anzeigen

Öffnungszeiten

Museum, Bistro & Boutique

Di – Mi 10:00 - 17:00

Do 10:00 - 19:00

Fr – So 10:00 - 17:00

Bibliothek

Di – Mi, Fr 10:00 - 18:00

Do 10:00 - 19:00

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

Di, 21.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 22.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 23.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 24.12.2021 10:00 - 14:00, Heiliger Abend

Sa, 25.12.2021 10:00 - 17:00, Weihnachten

So, 26.12.2021 10:00 - 17:00, Stephanstag

Mo, 27.12.2021 10:00 - 17:00

Di, 28.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 29.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 30.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 31.12.2021 10:00 - 17:00

Sa, 1.1.2022 10:00 - 17:00, Neujahr

So, 2.1.2022 10:00 - 17:00, Berchtoldstag

Fr, 15.4.2022 10:00 - 17:00, Karfreitag

So, 17.4.2022 10:00 - 17:00, Ostern

Mo, 18.4.2022 10:00 - 17:00, Ostermontag

Mo, 25.4.2022 geschlossen, Sechseläuten

So, 1.5.2022 10:00 - 17:00, Tag der Arbeit

Do, 26.5.2022 10:00 - 17:00, Auffahrt

So, 5.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingsten

Mo, 6.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingstmontag

Alle anzeigen

Film

Eine andere Geschichte (1993)

Teil 3 (1960 - 1991)

13.6.2021 | 15:30 – 16:45

Tula Roy präsentiert Interviews mit politisch aktiven Frauen sowie Zeitzeuginnen und beleuchtet anhand von Bild- und Tondokumenten den Kampf der Frauen um ihre Rechte, deren linke Bewegungen, Arbeitskämpfe und antifaschistisches Engagement. Eine anregende, facettenreiche Schweizer Geschichte aus weiblicher Sicht. 

Die drei Filme geben einen Eindruck der politischen Arbeit der Frauen in der Schweiz. Jeder der drei Filmteile ist in sich geschlossen, kann einzeln betrachtet werden und stellt eine bestimmte Epoche der Frauenbewegung in der Schweiz dar. Eine anregende, facettenreiche Schweizer Geschichte aus weiblicher Sicht. 

Ein Dokumentarfilm von Tula Roy.

Anschliessend an jeden Teil folgt ein 15-minütiges Q&A mit Tula Roy. Der Zutritt zum Film ist im Museumseintritt inbegriffen.

Die Veranstaltung ist Teil des Fokustags «Film.Pionerinnen» in Zusammenarbeit mit den Solothurner Filmtagen. Ein Jahr nach dem Frauenstreik vom 14. Juni 2020 sind das Publikum, Filmschaffende und Neugierige eingeladen, sich gemeinsam auf eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert aus weiblicher Sicht aufzumachen, über zentrale Themen ins Gespräch zu kommen und den Schweizer Film und seine Rolle in der jüngeren Frauenbewegung in der Schweiz zu diskutieren.

Der Fokustag ist eine Kooperation zwischen dem Landesmuseum und den Solothurner Filmtagen in Partnerschaft mit der Cinémathèque suisse, der online-Edition filmo – einer Initiative der Solothurner Filmtage –, der Filmhochschulen HEAD und ZHdK sowie des Verbands Filmregie und Drehbuch Schweiz ARF-FDS.

Anmeldung erforderlich, freie Platzwahl (100 Plätze).

Landesmuseum Zürich | Auditorium Willy G. S. Hirzel

Rollstuhlgängig

Originalfassung mit deutschen und französischen Untertitel

Dieser Anlass liegt in der Vergangenheit.
Mitarbeiterin des Landesmuseums am Telefon

Landesmuseum Zürich

allgemeine Auskunft

+41 44 218 65 11 info@nationalmuseum.ch

Die Ausstellung

Lange blieben die Schweizerinnen von zivilen und politischen Rechten ausgeschlossen. Ihr Weg zur Einführung des Frauenstimmrechts 1971 und des Gleichstellungsartikels 1981 war steinig und heiss umstritten. Seit die Menschen- und Bürgerrechte von 1789 die «freien Männer» für politisch mündig erklärt haben, kämpfen Frauen für Gleichberechtigung. Und noch heute wird diese von Frauen und Männern verhandelt. 50 Jahre nach Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz, beleuchtet die Ausstellung im Landesmuseum das seit über 200 Jahren andauernde Ringen um Frauenrechte in der Schweiz. Neben bedeutsamen Leihgaben aus Schweizer Institutionen präsentiert sie herausragende Zeugnisse aus internationalen Sammlungen.

Details zur Ausstellung

Wonach suchen Sie?