Öffnungszeiten

Museum, Bistro & Boutique

Di – Mi 10:00 - 17:00

Do 10:00 - 19:00

Fr – So 10:00 - 17:00

Bibliothek

Di – Mi, Fr 10:00 - 18:00

Do 10:00 - 19:00

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

Di, 21.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 22.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 23.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 24.12.2021 10:00 - 14:00, Heiliger Abend

Sa, 25.12.2021 10:00 - 17:00, Weihnachten

So, 26.12.2021 10:00 - 17:00, Stephanstag

Mo, 27.12.2021 10:00 - 17:00

Di, 28.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 29.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 30.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 31.12.2021 10:00 - 17:00

Sa, 1.1.2022 10:00 - 17:00, Neujahr

So, 2.1.2022 10:00 - 17:00, Berchtoldstag

Fr, 15.4.2022 10:00 - 17:00, Karfreitag

So, 17.4.2022 10:00 - 17:00, Ostern

Mo, 18.4.2022 10:00 - 17:00, Ostermontag

Mo, 25.4.2022 geschlossen, Sechseläuten

So, 1.5.2022 10:00 - 17:00, Tag der Arbeit

Do, 26.5.2022 10:00 - 17:00, Auffahrt

So, 5.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingsten

Mo, 6.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingstmontag

Alle anzeigen

Öffnungszeiten

Museum, Bistro & Boutique

Di – Mi 10:00 - 17:00

Do 10:00 - 19:00

Fr – So 10:00 - 17:00

Bibliothek

Di – Mi, Fr 10:00 - 18:00

Do 10:00 - 19:00

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

Di, 21.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 22.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 23.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 24.12.2021 10:00 - 14:00, Heiliger Abend

Sa, 25.12.2021 10:00 - 17:00, Weihnachten

So, 26.12.2021 10:00 - 17:00, Stephanstag

Mo, 27.12.2021 10:00 - 17:00

Di, 28.12.2021 10:00 - 17:00

Mi, 29.12.2021 10:00 - 17:00

Do, 30.12.2021 10:00 - 17:00

Fr, 31.12.2021 10:00 - 17:00

Sa, 1.1.2022 10:00 - 17:00, Neujahr

So, 2.1.2022 10:00 - 17:00, Berchtoldstag

Fr, 15.4.2022 10:00 - 17:00, Karfreitag

So, 17.4.2022 10:00 - 17:00, Ostern

Mo, 18.4.2022 10:00 - 17:00, Ostermontag

Mo, 25.4.2022 geschlossen, Sechseläuten

So, 1.5.2022 10:00 - 17:00, Tag der Arbeit

Do, 26.5.2022 10:00 - 17:00, Auffahrt

So, 5.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingsten

Mo, 6.6.2022 10:00 - 17:00, Pfingstmontag

Alle anzeigen

Historischer Altas der Schweiz

Buchvernissage

12.11.2021 | 18:00 – 19:30

mit Thomas Maissen und Marco Zanoli

Die gängigen Karten zur Geschichte der Schweiz gehen bis heute zurück auf den «Historischen Atlas der Schweiz» von Karl Schib und Hektor Ammann aus dem Jahr 1951. Seit den 1950er-Jahren ist die historische Forschung aber weiter fortgeschritten, insbesondere das «Historische Lexikon der Schweiz» hat in Bezug auf Karten wertvolle Arbeit geleistet.

Marco Zanoli begann vor Jahren, Artikel zur Schweizer Geschichte zu verfassen und diese mit Karten zu illustrieren. Zu diesen Karten verfasste der Westschweizer Historiker François Walter einschlägige Einführungen, und das daraus entstandene Werk erschien im Oktober 2020 auf Französisch. Nun liegt der «Atlas historique de la Suisse» leicht überarbeitet und mit acht weiteren Karten ergänzt auf Deutsch vor. Ein Standardwerk, das einen Überblick zur Schweizer Geschichte von der Urgeschichte bis zur Gegenwart.

Einführender Vortrag von Thomas Maissen, Direktor des Deutschen Historischen Instituts, Paris: «Die kartographische Entdeckung der Schweiz»

Ein Gespräch zwischen Marco Zanoli und Thomas Maissen, Moderation: Bruno Meier

Anschliessend Büchertisch und Apéro.

Einlass 17:45 Uhr

Landesmuseum Zürich | Museumsfoyer & Bistro

Termin als ics herunterladen

kostenlos

Reservation benötigt

Reservieren

Reservation

Mitarbeiterin des Landesmuseums am Telefon

Landesmuseum Zürich

allgemeine Auskunft

+41 44 218 65 11 info@nationalmuseum.ch

Thomas Maissen

Thomas Maissen ist seit 2013 Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Paris. Nach seinem akademischen Werdegang in Basel, Zürich und Luzern war er von 2004 bis 2013 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg. Er ist Verfasser der «Geschichte der Schweiz» (Hier und Jetzt, 2010, in sechster Auflage 2020)

Marco Zanoli

Marco Zanoli ist Historiker und Gymnasiallehrer an der Kantonsschule Enge
in Zürich. Er hat als Wikipedia-Autor zahlreiche Artikel zur Geschichte der Schweiz verfasst und diese mit Karten illustriert. François Walter war von 1986 bis 2012 Professor für Geschichte an der Universität Genf und nahm zahlreiche Gastprofessuren im In- und Ausland wahr. 2016 erschien seine viel beachtete «Une Histoire de la Suisse».

Wonach suchen Sie?