Öffnungszeiten

Museum und Boutique

Di – Mi 10:00 – 17:00

Do 10:00 – 19:00

Fr – So 10:00 – 17:00

Bibliothek

Di – Mi, Fr 10:00 – 18:00

Do 10:00 – 19:00

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

So 23.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingsten

Mo 24.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingstmontag

So 1.8.2021 10:00 – 17:00 Nationalfeiertag Schweiz

Sa 4.9.2021 18:00 – 0:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

So 5.9.2021 0:00 – 2:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

Mo 13.9.2021 geschlossen Knabenschiessen

Di 21.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 22.12.2021 10:00 – 17:00

Do 23.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 24.12.2021 10:00 – 14:00 Heiliger Abend

Sa 25.12.2021 10:00 – 17:00 Weihnachten

So 26.12.2021 10:00 – 17:00 Stephanstag

Mo 27.12.2021 10:00 – 17:00

Di 28.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 29.12.2021 10:00 – 17:00

Do 30.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 31.12.2021 10:00 – 17:00

Alle anzeigen

Öffnungszeiten

Museum und Boutique

Di – Mi 10:00 – 17:00

Do 10:00 – 19:00

Fr – So 10:00 – 17:00

Bibliothek

Di – Mi, Fr 10:00 – 18:00

Do 10:00 – 19:00

Sa – Mo geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

So 23.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingsten

Mo 24.5.2021 10:00 – 17:00 Pfingstmontag

So 1.8.2021 10:00 – 17:00 Nationalfeiertag Schweiz

Sa 4.9.2021 18:00 – 0:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

So 5.9.2021 0:00 – 2:00 Lange Nacht der Zürcher Museen

Mo 13.9.2021 geschlossen Knabenschiessen

Di 21.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 22.12.2021 10:00 – 17:00

Do 23.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 24.12.2021 10:00 – 14:00 Heiliger Abend

Sa 25.12.2021 10:00 – 17:00 Weihnachten

So 26.12.2021 10:00 – 17:00 Stephanstag

Mo 27.12.2021 10:00 – 17:00

Di 28.12.2021 10:00 – 17:00

Mi 29.12.2021 10:00 – 17:00

Do 30.12.2021 10:00 – 17:00

Fr 31.12.2021 10:00 – 17:00

Alle anzeigen

Film

Maso et Miso vont en bateau (1976)

25.4.2021 | 14:00 – 14:55

Als das von der UNO ausgerufene „Internationale Jahr der Frau“ 1975 zu Ende ging, strahlte das französische Fernsehen eine Sendung aus, die unter dem Titel „Das Jahr der Frau. Gott sei Dank! Es ist vorbei“ fragwürdige Äußerungen französischer Männer versammelte, zu denen sich die damalige Staatssekretärin für Frauenfragen, Françoise Giroud, als einziger weiblicher Gast verhalten sollte.

Maso et Miso vont en bateau ist die Antwort der feministischen Videoaktivistinnen „Les Insoumuses“ – Carole Roussopoulos, Delphine Seyrig, Nadja Ringart und Ioana Wieder – auf diesen Abend: Wütend und voller Witz intervenieren sie vom Schneidetisch aus und legen nicht nur die Sendung, sondern auch das Amt Girouds als Farce einer patriarchalen Gesellschaft bloß. „Kein Fernsehbild kann uns verkörpern, wir werden uns mit Hilfe von Video erzählen“.

Ein Dokumentarfilm von Carole Roussopoulos, Delphine Seyrig, Ioana Wieder, Nadja Ringart

Der Zutritt zum Film ist im Museumseintritt inbegriffen.

Keine Anmeldung erforderlich, freie Platzwahl (20 Plätze).

Der Film läuft in Originalfassung (französisch) ohne deutschen Untertitel. 

 

Landesmuseum Zürich | Auditorium Pixel

Rollstuhlgängig

Originalfassung ohne deutschen Untertitel

Dieser Anlass liegt in der Vergangenheit.

Die Ausstellung

Lange blieben die Schweizerinnen von zivilen und politischen Rechten ausgeschlossen. Ihr Weg zur Einführung des Frauenstimmrechts 1971 und des Gleichstellungsartikels 1981 war steinig und heiss umstritten. Seit die Menschen- und Bürgerrechte von 1789 die «freien Männer» für politisch mündig erklärt haben, kämpfen Frauen für Gleichberechtigung. Und noch heute wird diese von Frauen und Männern verhandelt. 50 Jahre nach Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz, beleuchtet die Ausstellung im Landesmuseum das seit über 200 Jahren andauernde Ringen um Frauenrechte in der Schweiz. Neben bedeutsamen Leihgaben aus Schweizer Institutionen präsentiert sie herausragende Zeugnisse aus internationalen Sammlungen.

Details zur Ausstellung

Wonach suchen Sie?