accessibility.sr-only.opening-hours-term

Öffnungszeiten

Museum, Bistro & Boutique

  • openinghours.days.long.tuesday Geöffnet bis openinghours.days.long.wednesday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.friday Geöffnet bis openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

Bibliothek

  • openinghours.days.long.tuesday Geöffnet bis openinghours.days.long.wednesday openinghours.and openinghours.days.long.friday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.saturday Geöffnet bis openinghours.days.long.monday geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

  • Karfreitag 29.03.2024 openinghours.openfromto.long

  • Karsamstag 30.03.2024 openinghours.openfromto.long

  • Ostersonntag 31.03.2024 openinghours.openfromto.long

  • Ostermontag 01.04.2024 openinghours.openfromto.long

  • Sechseläuten 15.04.2024 geschlossen

  • Tag der Arbeit 01.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Auffahrt 09.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Pfingsten 19.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Pfingstmontag 20.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Internationaler Museumstag 26.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Nationalfeiertag 01.08.2024 openinghours.openfromto.long

  • Lange Nacht der Museen 07.09.2024 openinghours.openfromto.long

  • Lange Nacht der Museen 08.09.2024 openinghours.openfromto.long

  • Knabenschiessen 09.09.2024 geschlossen

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Alle anzeigen

Öffnungszeiten

Museum, Bistro & Boutique

  • openinghours.days.long.tuesday Geöffnet bis openinghours.days.long.wednesday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.friday Geöffnet bis openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

Bibliothek

  • openinghours.days.long.tuesday Geöffnet bis openinghours.days.long.wednesday openinghours.and openinghours.days.long.friday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.thursday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.saturday Geöffnet bis openinghours.days.long.monday geschlossen

Besondere Öffnungszeiten

  • Karfreitag 29.03.2024 openinghours.openfromto.long

  • Karsamstag 30.03.2024 openinghours.openfromto.long

  • Ostersonntag 31.03.2024 openinghours.openfromto.long

  • Ostermontag 01.04.2024 openinghours.openfromto.long

  • Sechseläuten 15.04.2024 geschlossen

  • Tag der Arbeit 01.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Auffahrt 09.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Pfingsten 19.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Pfingstmontag 20.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Internationaler Museumstag 26.05.2024 openinghours.openfromto.long

  • Nationalfeiertag 01.08.2024 openinghours.openfromto.long

  • Lange Nacht der Museen 07.09.2024 openinghours.openfromto.long

  • Lange Nacht der Museen 08.09.2024 openinghours.openfromto.long

  • Knabenschiessen 09.09.2024 geschlossen

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Alle anzeigen

Fokus

Von Indien nach Europa und in die ganze Welt - Muster & Technik der Indiennes

| accessibility.time_to

mit Helen Bieri-Thomson, Prof. Dr. Birgitt Borkopp-Restle, Avalon Fotheringham, Dr. Anna Jolly und Tina Moor

Im 17. Jahrhundert beginnen die neu gegründeten ostindischen Handelskompanien Europas in bis dahin unerreichtem Ausmass Textilien aus Asien zu importieren. Neben persischen und chinesischen Seiden sind es vor allem handbemalte Baumwollstoffe des indischen Subkontinents, die weltweit für Neuerungen in der Bekleidung sowie Raumausstattung sorgen und in der Folge – durch europäische Imitationsbestrebungen und Technikinnovationen – entscheidend die industrielle Revolution des 18. und 19. Jahrhunderts befördern.

Der Fokus-Anlass «Von Indien nach Europa und in die ganze Welt - Muster & Technik der Indiennes» beschäftigt sich mit folgenden Fragen: Was beschreibt der Begriff «Indiennes»? Welche Rolle spielen Material, Technik und ästhetische Wirkung bei der Popularität der Indiennes im 17. und 18. Jahrhundert? Mit welchen Motiven sind die Stoffe gestaltet? Woher kommen ihre Sujets und wie haben sie sich tradiert? Welche Bedeutung hat der traditionelle Textildruck für das aktuelle indische Textilschaffen?

In Zusammenarbeit mit der Universität Bern, Institut für Kunstgeschichte und der Hochschule Luzern - Design & Kunst

Eintritt frei | Teilnehmerzahl beschränkt
Tickets müssen reserviert werden

Landesmuseum Zürich | Auditorium Willy G. S. Hirzel

Rollstuhlgängig

Deutsch und Englisch ohne Übersetzung

Dieser Anlass liegt in der Vergangenheit.

accessibility.sr-only.person_card_info Reservationsdesk

+41 44 218 66 00 reservationen@nationalmuseum.ch

Ablauf

18:15   Begrüssung
Prof. Dr. Birgitt Borkopp-Restle Abt. Geschichte der Textilen Künste, Universität Bern
18:30   Systems and Processes: Changes to Indian Textile Production (Sprache: Englisch)
Avalon Fotheringham
Curator, Asia Department
Victoria and Albert Museum, London
18:50   Die Bedeutung der Indiennes Industrie in Frankreich und der Schweiz
Helen Bieri-Thomson Direktorin Chȃteau de Prangins
19:10   Pause
19:20   Indiennes. Seidengewebe aus Holland
Dr. Anna Jolly Kuratorin, Textilien 16. – 18. Jahrhundert, Abegg-Stiftung, Riggisberg
19:40   Zeitgenössischer Textildruck in Indien
Tina Moor Leiterin Textildesign BA, Dozentin Hochschule Luzern - Design & Kunst
20:00   Schlusswort & Ende


Sprache: Deutsch und Englisch ohne Übersetzung

Eintritt frei.
Teilnehmerzahl beschränkt | Tickets müssen reserviert werden

Öffentlicher Rundgang
Um 17.00 Uhr findet eine öffentliche Führung durch die Ausstellung «Indiennes. Stoff für tausend Geschichten» mit den Kuratorinnen Andrea Franzen und Joya Indermühle statt. Im Anschluss an die Führung kann die Fokus-Veranstaltung besucht werden.

Die Ausstellung

Key-Visual der Ausstellung "Indiennes"

Im 17. Jahrhundert werden Indiennes – bedruckte und bemalte Baumwollstoffe aus Indien – ein beliebtes Handelsgut in Europa. Westliche Manufakturen, darunter zahlreiche Unternehmen aus der Schweiz, ahmen diese Preziosen nach und schon bald sind Indiennes allgegenwärtig. Die Ausstellung im Landesmuseum erzählt die Geschichte rund um die Textilproduktion, thematisiert das koloniale Erbe und wandelt auf den Handelswegen zwischen Indien, Europa und der Schweiz. Äusserst sehenswert sind die vielen prachtvollen Stoffe, darunter hochkarätige Leihgaben aus dem In- und Ausland.

Details zur Ausstellung